Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Dezenter Lifestyle hält beim Nordsee Strandurlaub im Winter Einzug

Noch vor wenigen Jahren war klar: Diejenigen, die im Winter den Weg an die Nordsee auf sich nehmen, mögen vor allem die Einsamkeit. Auf Inseln wie Norderney ist das Winterwetter rau und ein scharfer Wind weht übers Land. Nur ganz Wenige, meist Einheimische wagen sich an den Wintertagen an den Strand. Doch Schritt für Schritt hat sich das in jüngster Vergangenheit geändert, denn gemeinsam mit der Sehnsucht nach Ruhe und einem Ferienhaus für den Strandurlaub an der Nordsee im Winter zog der dezente Lifestyle an Norddeutschlands Küste ein.

Gerade Norderney entwickelt sich zu einem Vorreiter und versucht zusehends Sylt nachzueifern. Während im Sommer die Strände sowie die Rad- und Wanderwege überfüllt sind, zeigt sich im Winter ein ganz anderes Bild. Diejenigen, die in der kalten Jahreszeit den Weg nach Norderney auf sich nehmen, haben die Insel auch meist für sich allein. Dabei hat die beschauliche Insel einiges zu bieten. Neben gemütlichen Teestuben, die zum Genießen einladen, bietet die Insel einige ausgesuchte Wellnessangebote sowie herausragende Restaurants, die für ihre Qualität bekannt sind.

Norderney wird zum aufstrebenden Winterreiseziel

Wird über den Winterurlaub an der Nordsee nachgedacht, fällt die Entscheidung immer häufiger auf Norderney. Norderney hat sich zum schicken Winterreiseziel entwickelt und kann Sylt auf ganzer Linie nacheifern. An manchen Ecken haftet der Insel mittlerweile sogar ein hippes Image an.

Wurde das älteste Nordseebad ursprünglich noch fast lächerlich als „Ballermann des Nordens“ bezeichnet, zeigt sich heute ein anderes Bild. Norderney hat sich einem gehobenen Tourismus verschrieben und hält entsprechende Angebote in diesem Bereich bereit. Beachtliche Summen wurden von der Kurverwaltung Norderneys investiert, um den Strandurlaub an der Nordsee hier so schön wie möglich zu machen. So wurde beispielsweise die neue „Milchbar“ geschaffen. Darüber hinaus entstand das „Seesteg“, ein Luxushotel, das im Hochpreissegment angesiedelt ist. Bei Bade- und Conversationshaus entschieden sich die Verantwortlichen für eine aufwendige Sanierung.

2014 so viel Urlauber wie nie zuvor

Die Investitionen haben sich gelohnt. Mittlerweile entscheiden sich wieder mehr Familien für den Urlaub auf Norderney. Doch auch die Anzahl der zahlungskräftigen Kunden steigt unaufhaltsam. Belegt wird die Entwicklung von den Besucherzahlen. So kamen 2014 fast eine halbe Million Übernachtungsgäste nach Norderney. Dreieinhalb Millionen Übernachtungen wurden im gleichen Zeitraum gezählt. Nie zuvor hat Norderney eine solch hohe Übernachtungszahl verbuchen können.

Derweil gehen die Touristiker der ostfriesischen Insel davon aus, dass die Zahlen für 2015 über dem  Niveau liegen werden. Bekannt ist Norderney jedoch vor allem für seine ursprüngliche Landschaft, die im Strandurlaub an der Nordsee zu den größten Schätzen gehört. In nur 500 Metern Entfernung, gemessen an der Luftlinie, befindet sich das benachbarte Baltrum, das von roten Backsteinhäusern gekennzeichnet wird.

 

Unser Tipp: Ferienhäuser mieten an der Nordsee unter http://www.ferien-privat.de/deutschland/nordsee



11. Januar 2016 13:56