Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Mit dem Auto an die Nordsee - Das sollten Sie wissen!

Wer sich dafür entschieden hat, den eigenen Urlaub mit dem Auto anzutreten, der sollte hier natürlich einige Dinge beachten, damit es nicht zu unnötigem Stress zu Beginn der Reise kommt. Gerade bei einer Fahrt an die Nordsee ist es mit einigen Tipps möglich, sich die Grundlage für einen einfachen Trip zu sichern, und so ganz entspannt auf eine möglichst erholsame Reise starten zu können, die den Beteiligten noch lange positiv in Erinnerung bleiben soll. 

Die Gefahr von Staus in Norddeutschland

Die Zeit der Sommerferien ist nach wie vor am beliebtesten, um mit der Familie in den Urlaub zu fahren. Doch auch in den Regionen Norddeutschlands ist es während dieser Tage sehr gut möglich, dass es zum einen oder anderen Stau auf den Straßen kommt. Ein wichtiger Tipp ist daher, die Hansestadt Hamburg bei der eigenen Anreise so gut wie möglich zu umfahren, denn genau dieser Bereich ist in der Praxis dafür bekannt, dass sich der Verkehr gerne über mehrere Kilometer staut. Egal ob die Fahrt nun über Hamburg führt oder nicht, in jedem Fall sollte sehr viel Zeit für den eigenen Trip eingeplant werden. Denn genau dies ist mit der beste Weg, um am Ende den so gefürchteten Stress auf der Anreise im Keim zu ersticken. Für den Aufbruch zuhause bieten sich demnach die frühen Morgenstunden an, wobei dies nicht die liebste Zeit von jedermann ist. Alles in allem ist es also auch eine Frage der Abwägung, für welche der verschiedenen Optionen man sich am Ende des Tages entscheiden möchte.



Wesentliche Vorbereitungen der Reise

Um die Fahrt dann so angenehm wie möglich zu machen, ist die richtige Verpflegung an Bord natürlich ebenfalls von sehr großer Bedeutung. Wer zum Beispiel aus dem Raum Süddeutschland anreisen möchte, der hat viele Stunden Fahrt vor sich, wo es durchaus auch zu dem einen oder anderen Stau kommen kann. In diesem Fall sind alle Beteiligten im Auto mehr als froh, wenn zum Beispiel für ein paar belegte Brote gesorgt wurde, die nun genussvoll verzehrt werden können. Gleichzeitig ist es natürlich wichtig, genügend Wasser und Flüssigkeit im Auto zu haben, falls es einmal nicht die Möglichkeit geben sollte, an einer der vielen Raststätten auf der Strecke zu halten. Wer sich zumindest an diesen Punkten etwas orientiert, der hat bereits erste wichtige Vorteile mit auf der eigenen Seite. Sehr angenehm kann es zudem sein, wenn für die Fahrt ein Auto zur Verfügung steht, in dem sich die passenden Platzverhältnisse bieten. Viele Familien setzen hier schon jetzt auf den Kauf über Seiten wie mobile.de, wo Fahrzeuge günstig angeboten werden. So wird auch die Fahrt an die Nordsee ein Erlebnis. 

Fazit

Am Ende kann man es also auch mit dem Auto schaffen, eine lockere Reise an die Nordsee mit dem Auto zu unternehmen. Sollte es dann doch zu dem einen oder anderen Stau kommen, sollte man sich davon nicht direkt aus der Ruhe bringen lassen. Wer für den ersten Tag kein größeres Programm geplant und genügend Zeit für die Fahrt eingerechnet hat, der ist in dieser Beziehung auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Bildquelle: angieconscious  / pixelio.de

1. Mai 2016 07:41