Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Schön und entspannend: Ein All-Inclusive Urlaub

Immer mehr Hotels und Reiseveranstalter bieten ihren Kunden einen sogenannten All-Inclusive Urlaub an. Bei dieser Form des Urlaubs muss der Kunde - sofern er im Hotel und am Strand der Hotanlage bleibt, nichts mehr bezahlen. Essen und Getränke können so viel konsumiert werden, wie Hunger und Durst es zulassen. Zwar ist ein solcher Urlaub in den Grundkosten höher, doch rechnet sich dies für viele Urlauber dennoch. Denn vor allem große Hotels bieten diesen Service und können durch ihr vielfältiges Programm überzeugen.

Welche Vorteile ein All-Inclusive Urlaub bietet

Vor allem in südlichen Ländern ist All-Inclusive ein wirklicher Vorteil. Wer im Sommer am Mittelmeer Urlaub macht, der kennt die oftmals extrem hohen Temperaturen. Diese dämpfen zwar den Hunger, sorgen allerdings auch für viel Durst. So ist es keine Seltenheit, bei solchen Temperaturen vier bis sechs Liter am Tag zu trinken. Müssen die Getränke noch separat erworben werden, so steigen die Kosten für einen normalen Urlaub schlagartig an. Vor allem, wenn das eigene Hotel in einem Touristenort liegt und die Preise der Supermärkte sich entsprechend angepasst haben. Bei einem All-Inclusive Urlaub hingegen muss man sich hierüber keine Gedanken machen. Ob man nun vier Liter oder acht Liter pro Tag trinkt, ändert nichts am Preis für den gesamten Urlaub. Solange man in der Hotelanlage oder an deren Strandbar die Getränke ordert, zahlt man nichts für diesen Service. Ähnlich verhält es sich mit dem Essen. Bei einem All-Inclusive Urlaub werden in der Regel bis zu sechs Mahlzeiten pro Tag angeboten. Über Hunger kann sich dort kein Urlauber beschweren.

Worauf man beim Buchen besonders achten sollte

Doch auch bei einem All-Inclusive Urlaub gibt es Stolpersteine, auf die man bei der Buchung unbedingt achten sollte. So schließen viele Anbieter bereits auf ihren Seiten bestimmte Getränke vom Angebot aus. Besonders häufig sind dies alkoholische Getränke, welche im Reiseland sehr teuer sein können. Aus diesem Grund umfasst das Angebot zumeist Softdrinks, Bier und lokale alkoholische Getränke. Natürlich haben die meisten der Hotels auch andere Getränke im Angebot, diese müssten allerdings dann trotz All-Inclusive eigenhändig bezahlt werden. Wer sich frühzeitig informiert, welche Einschränkungen das All-Inclusive Angebot beinhaltet, muss sich im Urlaub 2017 nicht überraschen lassen.

Schnell und einfach im Internet buchen?

Ein All-Inclusive Urlaub lässt sich problemlos über die verschiedensten Plattformen und Veranstalter online buchen. Wichtig ist dabei vor allem die Bewertung des Anbieters und des Hotels. Der große Vorteil bei einer Online-Buchung besteht ja darin, dass man sich umfassend über das Hotel und die Gegend informieren kann. Vorsichtig sollte man nur sein, wenn ein Hotel ausnahmslos gute Bewertungen bekommen hat und diese sich vielleicht sogar ähnlichsehen. Schließlich ist nicht garantiert, dass die Bewertungen ausnahmslos nur von Urlaubern stammen. Denn auch ein gutes Hotel kann schlecht bewertet werden. Der Schnitt sollte klar positiv sein, aber einzelne negative Bewertungen sind kein Kriterium gegen den Urlaub in einem solchen Hotel. Darüber hinaus kann eine All-Inclusive Online-Buchung noch weitere Vorteile bieten. So liegen die Angebote oftmals deutlich günstiger als beispielsweise in einem Reisebüro, da ein Zwischenhändler in der Zahlungskette wegfällt.

Schnäppchen und Last Minute: All-Inclusive möglich?

Auch Last Minute Angebote sind im Bereich All-Inclusive Urlaub zu finden. Hier muss man sich zwar zumeist spontan entscheiden und in der Terminwahl flexibel sein, doch können solche Angebote den All-Inclusive Urlaub nochmals deutlich günstiger werden lassen. Wichtig ist in jedem Fall, dass man sich um den Abschluss einer guten Reiserücktrittsversicherung kümmert. Denn bei jeder Urlaubsbuchung sollte eine solche Versicherung abgeschlossen werden. So können hohe Kosten bei einer Stornierung des Urlaubs - beispielsweise aufgrund einer Erkrankung - vermieden werden. Wenn man sich an all diese Ideen und Anregungen hält, kann man einen schönen und überraschend günstigen All-Inclusive Urlaub in verschiedenen Ländern und Regionen genießen.



17. Juni 2016 07:07