Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Unsere Checkliste für einen perfekten Urlaub an der Nordsee - egal bei welchem Wetter!

Auch noch im Jahre 2017 gibt es viele Menschen, die ihren Urlaub an den deutschen Meeresküsten verbringen. Sehr beliebt ist vorallem die Nordseeküste, die mit ihren Stränden und mit ihren endlosen Deichen und Salzwiesen die Urlauber verzaubert.
Die Nordsee ist für viele der Inbegriff eines erholsamen und schönen. Dabei spielt es keine Rolle, wo man seinen Nordseeurlaub verbringt. Jeder Urlaubsort, jeder Strand hat an der Nordseeküste seinen eigenen Charme. Was für die einen der Mallorca Urlaub ist, ist für die anderen der Urlaub an der Nordseeküste.
Auch wenn das Wetter an der Norseeküste nicht mit dem in Spanien oder Italien zu vergleichen ist, bedeutet dieses nicht, dass man dort keinen schönen Urlaub verbringen kann. Wer gut ausgerüstet ist und vielleicht auch eine Regenjacke im Koffer hat, kann auch bei regnerischem Wetter einen rund um sorglosen Urlaub verbringen. 
Im Folgenden wird eine Checkliste aufgeführt, die Ihnen vor der Abreise an die Nordsee einen Überblick über die wichtigsten Kleidungsstücke und Gegenstände, die Se während ihres Urlauby gebrauchen könnten, geben.

Checkliste für den Nordseeurlaub

Prinzipiell sollte man bei einem Nordseeurlaub auf alles vorbereitet sein, vor allem zum Frühling und zum Herbst. Dort kann das Wetter so unkostant sein, dass es sogar noch im April schneit. Daher ist bei der Reisepacklise einiges zu beachten. Das wichtigste bei einer Reise an die Nordsee ist die wetterfeste Kleidung. Dazu zählt in den Frühjahrs- und Herbstmonaten eine dicke Winterjacke, die auch wasserdicht ist. Selbst in den Sommermonaten sollte man eine solche Jacke im Gepäck haben, um vor allem geschützt zu sein. Neben der dicken Winterjacke sollte man auf eine dünnere Regenjacke nicht verzichten. Besonders bei sommerlichen Temperaturen und gleichzeitigem Regen, kann so eine Art von Jacke durchaus praktikabel sein. Selbstverständlich kann es an der Nordsee den ein oder anderen Tag auch mal über 30 Grad werden. Für solche Temperaturen sollte man natürlich entsprechende Sommerkleidung in seinen Koffer haben. Als Sommerkleidung versteht sich mehrere T-Shirts, kurze Hosen in verschiedenen Formen und auch eine Sonnenbrille . Mit diesen Kleidungsstücken und Gegenständen sind auch bei höchster Sonneneinstrahlung exzellent geschützt.

Die Nordsee steht sinnbildlich für Wind, Regen und natürlich auch Sonne. Sollte letzteres eintreten, sollte auch Sonnencreme in verschiedenen Stärken nicht im Reisegepäck fehlen. Selbst wenn es Sommer nicht immer warm wird, sind die UV-Strahlen dennoch stark und können der Haut zusetzen. Wer dieses verhindern möchte, sollte die Sonnencreme immer griffbereit haben. 

Bei einem Urlaub an der Küste darf selbstverständlich auch der Badeanzug bzw. die Badehose nicht fehlen. Wenn das Wetter nicht zum Baden in der Nordsee einlädt, gibt es dennoch eine Vielzahl von Termen und Schwimmbädern in den Küstenorten, wo sich Jung und Alt auch bei einer Schlecht Wetterperiode gleichermaßen austoben können.
Die jüngeren können sich bei den Rutschen austoben, die älteren können sich in die Sauna legen oder im Whirpool entspannen. Wer diese Entspannung auch zu Hause genießen möchte, sollte auf die Internetseite http://whirlpool-aufblasbar24.de/

Natürlich sollte bei einem Urlaub ein klassischer Reiseführer nicht fehlen. Auch wenn man sich vorab schon im Internet weitestgehend informieren kann, hilft ein Reiseführer bei Ausflügen durch die Region. Zu fast jeder Küstenregion, gibt es Reiseführer von zahlreichen Anbietern.Selbst, wenn das Wetter schlecht ist, gibt der jeweilige Reiseführer Aufschluss über zahlreiche Freizeitaktivitäten innerhalb der Region, die auch bei schlechtem Wetter besucht werden können. Für Kinder bieten sich Kletterhallen, Trampolinhallen oder Indoorspielplätze an. Für Kulturliebhaber lohnt sich ein Ausflug in die Seestadt Bremerhaven, die besonders von Cuxhaven und der ostfriesischen Küste gut zu erreichen sind. 
Damit all diese Kleidungsstücke und Gegenstände in Ihren Koffer packen, sollte man einen robusten und möglichst stabilen Koffer nehmen. Besonders dafür geeignet sind Hartschalenkoffer. Eine Übersicht von aktuellen Hartschalenmodellen finden Sie auf der Internetseite https://koffer-testmagazin.de/hartschalenkoffer-test/.


Diese Checkliste gibt einen groben Überblick, über Sachen, die man bei einem Nordseeurlaub nicht vergessen sollte. Natürlich bildet diese Checkliste nur eine Orientierungshilfe.

BildquelleFranziH  / pixelio.de



19. April 2017 06:49