Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Strom sparen im Urlaub - diese Geräte sollten Sie ausschalten


Durch den enormen Zuwachs elektronischer Geräte ist in vielerlei Hinsicht eine deutliche Erleichterung des Alltags möglich. Doch gerade wenn eine wohlverdiente Reise ansteht, werden diese Anschaffungen im Haushalt nur zu einem Bruchteil genutzt. Laufen somit alle angeschlossenen Geräte während der Abwesenheit unverändert weiter, zahlen Sie trotz Abwesenheit fast die vollen Stromkosten. Auch für die Natur ist dies weniger erfreulich, da dadurch unnötige Ressourcen verbraucht werden. Lesen Sie hier, wie Sie dies effektiv verhindern und somit Ihre Reise guten Gewissens beginnen können.




Diese Vorteile sind zu erwarten

Trennen Sie vor Antritt Ihrer Reise alle Geräte vom Stromnetzwerk. Durch die Reduzierung des Stromverbrauches werden Kosten gespart und die Umwelt geschont. Weiterhin werden betroffene Geräte vor einer Überspannung bei einem möglicherweise eintretenden Blitzschlag geschützt. Auch das Thema Kabelbrand ist allgegenwärtig und lässt sich durch die Stromunterbrechung eliminieren. Der Urlaub ist zudem eine hervorragende Möglichkeit, Kühlschrank und Gefriertruhe ab zu tauen, dies bringt neben der Einsparung von Finanzen auch einen positiven Hygiene-Aspekt mit sich. 

An folgende Geräte sollten Sie denken

Unabhängig von der Gerätegröße lohnt es sich, in jedem Raum nach Elektrogeräten zu schauen und diese bei Nicht-Nutzung während der Abwesenheit abzuschalten. Aber auch außerhalb der eigenen vier Wände finden sich weitere Heiligtümer, deren Stromzufuhr Sie bedenkenlos unterbrechen können.

Das Badezimmer
Dort verstecken sich oft Ladestationen, elektrische Zahnbürsten oder der Rasierapparat. Auch einen Föhn und das Glätteisen können Sie sorgenfrei vom Strom trennen. Waschmaschine und Trockner können ebenfalls ausgeschaltet werden. Ein Warmwasserboiler – sollten Sie noch ein solches Gerät besitzen – verbraucht im Übrigen mit Abstand den meisten Strom.

Der Wohn-, Arbeits- und Schlafbereich
Diverse Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, beispielsweise Fernseher, Computer oder auch die Spielkonsole sorgen für eine unnötig hohe Stromrechnung. Sie können auch einige Lampen, Lichterketten, Ladestationen und Kabelanschlüsse aus der Steckdose ziehen. Ebenso muss auch der WLAN-Router während Ihres Urlaubes in Ihrem Haushalt meist keinen Dienst leisten.

Spezialfall Drucker: 
Auch Ihren Drucker sollten Sie nicht außer Acht lassen. Denn mancher spült seine Düsen regelmäßig auch im Ruhe-Modus, ein anderer dagegen nur nach einem Anschalten nach vorheriger Stromunterbrechung. Dies verbraucht natürlich jedes Mal wertvolle Druckerflüssigkeit. Aus diesem Grund sollten Sie sorgfältig prüfen und abwägen, ob sie ihn von der Stromversorgung trennen möchten. Der Stromverbrauch eines Druckers hängt immer von der eingesetzten Druckertechnologie und dem betreffenden Gerät ab. Es gibt so genannte Solid-Ink-Drucker, die im Standby-Modus einen sehr hohen Stromverbrauch erzeugen, aber auch gewisse Laser- und Tintenstrahlgeräte weisen hohe Werte auf, so der Druckerspezialist Printer Care.

Die Küche
Besonders ein Kühlschrank oder die Gefriertruhe sind für ihren hohen Energieverbrauch bekannt. Auch Kaffeemaschine, Mixer, Mikrowelle, Toaster, Herd oder Spülmaschine verbrauchen ohne Gegenmaßnahme während Ihres Urlaubes weiterhin Strom.

Keller, Garage, Balkon und Garten
Mit dem Abschalten von Lichterketten, Springbrunnen, Lampen oder Bewegungsmeldern im Außenbereich lassen sich nochmals Kosten einsparen. In manchen Haushalten dient der Keller nebenbei als Werkstatt oder Hobbyraum - hier finden sich ebenfalls diverse Geräte, die Sie bedenkenlos ausschalten können. Bitte bedenken Sie hier aber, dass Bewegungsmelder einen abschreckenden Charakter bzgl. Einbrechern haben könnte und diese aus Sicherheitsgründen oft aktiv gelassen werden.

Wichtige Hinweise zur Reduktion des Stromverbrauches

Generell lohnt sich dabei ein Blick auf sämtliche Geräte mit einer Stand-by-Funktion, da auch in diesem Modus unnötig Strom verbraucht wird. Um dies zu verhindern, sollte die Stromversorgung komplett unterbrochen werden. Ob Sie dabei jeden einzelnen Stecker ziehen oder gesamte Verteilerdosen abschalten, bleibt ganz Ihnen überlassen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die komplette Sicherung abzustellen. Empfehlenswert ist dies vordergründig, wenn weder Anrufbeantworter, noch Kühlschrank oder Licht benötigt werden. Haustierbesitzer sollten trotz aller Einsparmaßnahmen alle lebensnotwendigen Geräte in Terrarium und Aquarium eingeschaltet lassen.

Schlusswort und Ausblick

Sie haben nun zahlreiche Möglichkeiten kennengelernt, Ihren Stromverbrauch während Ihrer Abwesenheit erfolgreich zu senken. Sollten Sie bezüglich des Abschaltens eines bestimmten Gerätes unsicher sein, hilft Ihnen die Bedienungsanleitung oder ein Fachmann gerne weiter. Da sich die Elektronik stets weiterentwickelt, ist eine vorherige Information über die Konsequenz der Stromunterbrechung eines bestimmten Gerätes grundsätzlich empfehlenswert. Somit liegt es ganz in Ihrem persönlichen Ermessen, wie viel Sie tatsächlich abschalten möchten. Letztendlich sparen Sie unnötige Kosten ein und können das Geld in andere schöne Dinge investieren. Probieren Sie es aus, es lohnt sich!

19. Mai 2017 08:19