Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Kinder ohne Eltern im Urlaub

Teenager verspüren schnell den Drang, ohne Eltern auf eigene Faust zu verreisen. Natürlich wollen die Eltern ihren Nachwuchs nicht alleine aufbrechen lassen. Damit sich beide Parteien einigen können, werden organisierte Jugendreisen angeboten. Die Jugendlichen können unter Aufsicht von Erwachsenen zusammen mit Gleichaltrigen in ferne Länder fahren. Gleichzeitig sind die Eltern beruhigt, da ihren Kinder eine gewisse Sicherheit gewährt wird. Für die Teenager besteht der Vorteil, dass die Betreuer nicht nur die Gruppe beaufsichtigen, sondern die Teilnehmer auch mit Tipps versorgen und bei ihren Aktivitäten unterstützen. Damit die Kinder auch unterwegs finanziell versorgt sind, sollten sie eine Kreditkarte mit sich führen. Außerdem ist es wichtig dür die Eltern, dass das Kind ein Handy mitführt, um erreichbar zu sein. Der Whatsapp Sniffer ermöglicht es Eltern, die Kontrolle über ihr Kind nicht zu verlieren.  

Angebot an Jugendreisen

Das Angebot von Jugendreisen ist sehr groß, angefangen bei kurzen Wochenendfreizeiten bis hin zu Workshops und internationalen Begegnungscamps und Sprachreisen ist alles dabei. Bereits bei der Auswahl des passenden Angebots werden die beiden Generationen Probleme haben, denn die Vorstellungen sind nicht immer dieselben. Eltern bestehen oftmals darauf, dass ihre Kinder auch in den Ferien etwas lernen. Diese wollen in der Regel aber nur Spaß haben. Aus diesem Grund müssen sich die Eltern sich mit den Kindern zusammensetzen und einen Kompromiss finden, mit dem beide Seiten einverstanden sind. Selbst für Sprachreisen kann der Erfolg dieser Reise nicht immer an den Schulnoten gemessen werden.

Oftmals wird während einer Sprachreise nur der Akzent verbessert, nicht aber das schriftliche Schreiben. Aus diesem Grund sollten die Eltern bedenken, dass die Kinder während einer Reise viele soziale Komponenten lernen können und das Lernen nicht unbedingt an erster Stelle stehen sollte.

Soziale Kompetenzen aufbauen

Was Teenager ebenfalls während einer Jugendreise lernen, ist sich in einer Gruppe mit fremden Menschen zu behaupten und gleichzeitig zu integrieren. So können die Jugendlichen sehr wichtige soziale Kompetenzen erwerben. Damit dies auch wirklich erreicht wird, muss ein Veranstalter gewählt werden, der eine gewisse Erfahrung mit Jugendreisen besitzt und gute Qualität biete. Um genau diesen Veranstalter auszuwählen, können sich Eltern an Gütesiegeln und Zertifizierungen orientieren. So vergeben der Kinderschutzbund und das Bundesforum beispielsweise das Gütesiegel "OK Für Kids". Die Veranstalter werden bei der Vergabe der Zertifizierungen überprüft und müssen bestimmte Qualitätskriterien einhalten. Ebenfalls wichtig bei einer Jugendreise ist die Anzahl der Betreuer und eventuell anfallende Nebenkosten.

Bildquelle:

by Tom Wang
Royalty-free stock photo ID: 288866213
 © 2003-2019 Shutterstock, Inc. All rights reserved.

Sept. 8, 2019, 11:23 a.m.