Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Die Notwendigkeit von Marktforschung | 2020

Die Marktforschung ist ein wichtiger Bestandteil des Marketings. Jährlich werden weltweit Milliarden in die Marktforschung investiert, um weitere Milliarden einsparen und noch mehr Milliarden verdienen zu können. Der Begriff „Marktforschung“ ist sehr ausdehnbar. In diesem Gebiet gibt es eine Menge Unterkategorien. Es fängt an bei der persönlichen Meinung des Bürgers und endet bei den Umsatzzahlen und Prognosen für die Zukunft beständiger Unternehmen. Man könnte es fast als eine eigenständige Wissenschaft bezeichnen.

Dank der Marktforschung wissen zum Beispiel große Investoren in welchen Gebieten eine große Nachfrage besteht. Laut den Daten der Marktforschungsinstitute können neue Nischen gefunden werden, um die Kundschaft zufriedenzustellen und gleichzeitig eine Menge Geld zu verdienen. Die Auswertung der Datensammlung hilft zu erfahren, wie viele Leute einen Online Casino gratis Bonus ohne Einzahlung suchen oder wie viel Geld sie bereit sind, im Urlaub auszugeben. Zusätzlich kann man erfahren, welche Nischen überfüllt sind und wo es Nachfragebedarf gibt.

Jeder Unternehmer sollte sich vor der Gründung eines Business einen Überblick über den bestehenden Markt verschaffen. Nicht immer muss man sich für diesen Anlass an ein Marktforschungsinstitut wenden. Wenn man zum Beispiel einen einfachen Einzelhandel eröffnen möchte, dann kann man die Marktforschung selbst betreiben. Sollte man einen Schuhladen eröffnen wollen, dann könnte es ausreichend sein, sich im Ort umzusehen, wie hoch die Konkurrenz in Verbindung mit kaufkräftigen Kunden ist. Der Umfang der Forschung ist vollkommen individuell und sollte seinem Kapital und Business-Modell angepasst werden.

Konsumforschung

Die Konsumforschung ist nicht der einzige Bestandteil der Marktforschung. Ohne der Konsumforschung kann der Bedarf der kaufkräftigen Kundschaft nur sehr schwer abgewogen werden. Dank der Konsumforschung kann man in Erfahrung bringen, wofür die Leute bereit sind, Geld auszugeben. Ebenfalls kann man dadurch erfahren, wie viel Geld für bestimmte Produkte und Dienstleistungen durchschnittlich ausgegeben wird. Durch die Konsumforschung wird die Nachfrage am Markt bestimmt.

Konkurrenzforschung

Eine hohe Nachfrage nach einem Produkt oder einer Dienstleistung ist keine Garantie für den Erfolg eines Unternehmens. Die Nachfrage der Kundschaft wird auf den gesamten Markt aufgeteilt. Aus diesem Grund ist die Konkurrenzforschung bei der Eröffnung eines Unternehmens unentbehrlich. Schließlich wäre zum Beispiel ein kleines Dorf mit 1.000 Einwohnern einfach überlastet mit 10 Friseuren. Höchstwahrscheinlich könnten mindestens 9 Friseure nicht einmal die Miete für ihre Läden bezahlen. Man sollte in jedem Fall einen Blick auf die Umsatzzahlen der Konkurrenz werfen und sich nicht in einen überfüllten Markt stürzen, wenn man kein Ass im Ärmel hat.

Handelsforschung

Dank der Handelsforschung kann man die Ergebnisse seines Unternehmens stark aufwerten. Bei der Handelsforschung wird zunächst einmal zwischen den Handelsarten unterschieden. Die Marketingstrategien unterscheiden sich immens, abhängig vom Business-Modell. In erster Linie wird unterschieden, ob man mit dem Endverbraucher (B2C – Business-To-Customer) oder man mit weiteren Unternehmen (B2B – Business-To-Business) arbeitet. Anschließend gibt es viele weitere Unterschiede. Versicherungen werden zum Beispiel von Haus zu Haus verkauft. In einem Schönheitssalon werden die Dienstleistungen auf eine vollkommen andere Art angeboten, als bei einer Baufirma. Im Autosalon gibt es andere Handelsstrategien, als in einem Lebensmittelhandel. Bei der Handelsforschung spielt unter anderem die Psychologie der Kundschaft eine große Rolle. Dank der Handelsforschung stehen zum Beispiel im Supermarkt stets Süßigkeiten an der Kasse, wo ungeduldige Kinder mit ihren Eltern zwangsläufig mit einer kurzen Wartezeit konfrontiert werden.

Werbewirkungsforschung

Die Werbeindustrie ist eine der größten Industrien weltweit. Zum Beispiel das Privatfernsehen finanziert sich ausschließlich durch Werbeeinnahmen. Große Unternehmen investieren Milliarden in Werbung. Aus diesem Grund sind ihre Produkte oftmals ein wenig teurer. Man bezahlt für den Brand. Es ist sehr teuer sich einen Namen aufzubauen. Teilweise könnte man No-Name Produkte der gleichen Qualität zum halben Preis finden. Die Werbewirkungsforschung hilft den Unternehmen die Kosten für Werbung einzusparen und ihre Werbung möglichst effektiv zu gestalten.

Sept. 10, 2020, 4:22 p.m.