Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Wie hat sich Bowling über die Jahre verändert?

Ein Urlaub an der Nordsee ist immer wieder etwas herrliches – zumindest, wenn das Wetter mitspielt. Und das tut es ja bekanntlich bei uns im hohen Norden nicht immer. Was böte sich also besseres an, als bei stürmischen oder regnerischen Wetter mit Kind und Kegel drinnen nach guter Unterhaltung zu suchen? Kegeln und Bowling bieten sich da ganz wunderbar an, besonders letztgenanntes wird hier immer beliebter. Zeit also, sich mal ein wenig mit dem Sport zu befassen, denn was viele nicht wissen: Bowling hat sich in der Vergangenheit durchaus gewandelt.

Beim Wort „Bowling“ denken sicherlich viele Menschen sofort an die bekannten US-Filme, in denen viele Szenen in den dunklen, rauchigen Hallen spielen und wo nur gelegentlich jemand eine Bahn spielt. Natürlich geht das auch ganz anders, denn Bowling wird von Millionen Menschen auf der ganzen Welt geliebt und gespielt und hat sich so eindeutig einen Platz in der modernen Geschichte der Wochenendveranstaltungen gesichert. Aber wie genau hat sich das Spiel Bowling im Laufe der Jahre verändert? Was ist hinzugekommen, was ist vielleicht vom Ursprungsgedanken abgefallen? Und wie kommt es, dass die virtuelle Welt immer mehr auf den Trichter „Bowling“ kommt? Fakt ist: der Sport ist moderner geworden. Denn so spielen viele Bowling mittlerweile nicht mehr nur in den Hallen, sondern vermehrt online. Selbst Slots bei https://frumzi.com/de/ haben mittlerweile Bowling-Themen im Angebot, denn so beliebt ist das Spiel, dass man selbst im Online Casino nicht genug davon bekommen kann.

Handaufsteller

Wenn man im Internet nach Jobs sucht, die es heutzutage einfach nicht mehr gibt, dann findet man garantiert auf der allerersten Seite immer den des „Pin-Aufstellers“. Was genau ist das? Nun, wenn man heute bowlen geht und die Kegel, oder Pins, umwirft, dann greift ein automatischer Maschinenarm hinter der Bahn und stellt nur jene auf, die getroffen wurden. Nach zwei Versuchen ist Schluss und alle kommen wieder zum Vorschein für die nächste Spielerin. So ist es heute. Aber damals musste jemand die Pins per Hand aufstellen; ein perfekter Job für Jugendliche, die sich die ersten Dollar verdienen wollten.

Was für Draußen

Wussten Sie zum Beispiel, dass die allerersten Bowlingpartien auf dem grünen Rasen, und damit draußen, stattfanden? Ja, in der Tat wurde jahrelang ausschließlich draußen gespielt, bis man sich eines Tages dazu entschloss, von nun an Bowling in Hallen auf Parkett zu spielen. Dazu musste der Rasen damals auch immer in Schuss gehalten werden, damit die Partie fair verlaufen konnte. Sicherlich würde es aber auch heute noch eine Menge Spaß machen, draußen die großen Kugeln zu werfen, oder eher rollen zu lassen.

Rechnen lernen

Was für viele heute kaum noch vorstellbar ist: selber rechnen. Logischerweise mussten erst die ersten Computer und Maschinen erschaffen werden, um den Spielern das Rechnen abzunehmen. Bis dahin galt es aber immer noch, dass man selber ermitteln musste, wie viele Punkte man hatte und was für den Sieg als nächstes reichen kann.

Dies sind lediglich eine Handvoll an technologischen und menschlichen Veränderungen, die die Sportart Bowling im Laufe ihres Daseins erfahren und durchlebt hat. Sicherlich wird auch die Zukunft immer wieder Neues bringen.


 

 



Nov. 20, 2020, 4:16 p.m.