Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Bei welcher Temperatur Wein lagern muss


Wein lagern - Rot- und Weißwein richtig aufbewahren

Ein Arbeitstag neigt sich dem Ende zu. Abends mit Freunden oder der Familie zusammensitzen und das auf dem Tisch stehende Abendessen genießen. Dazu wird ein passender Wein kredenzt. Das Leben ist schön und die kulinarischen Seiten verwöhnen unsere Sinne. Die Frage aber bleibt: welche Lagerungstemperatur wird für Weißwein und Rotwein benötigt, damit diese ihr volles Aroma entfalten?

Empfohlen sind zwei bis drei Temperaturzonen, je nach Art des Weines. Weißweine wie Sauvignon Blanc zwischen acht und zehn Grad Celsius, trockene Weißweine zwischen zwölf und vierzehn Grad Celsius. Bei Rotweinen wie einem Beaujolais zwischen zwölf und vierzehn Grad und bei einem Rotwein mit mehr Körper zwischen fünfzehn und achtzehn Grad Celsius.

Welche Weine eignen sich zur Lagerung?

Hier muss die Qualität des Weins berücksichtigt werden. Denn je höher die Qualität des Weins ist, umso länger ist die Lagerfähigkeit gegeben. Dies natürlich unter optimalen Temperaturbedingungen. So beträgt die Lagerungsdauer eines Qualitätsweines ein bis sechs Jahre, je nach Höhe des Säuregehalts. Eine Spätlese kann bis zu fünf Jahre, eine Auslese bis zu sechs Jahre gelagert werden. Die längste Lagerung ist bei einer Beerenauslese mit bis zu zehn Jahren möglich. Bei einer optimalen Lagerung sind auch einhundert Jahre kein Problem.

Neben der Lagerungstemperatur spielt auch der Verschluss eine große Rolle. Die zurzeit verwendeten Verschlussarten sind Glasverschluss, Plastikkorb, Schraubverschluss und Naturkork. Für eine lange Lagerung eignet sich jedoch nur der Naturkork.

Kann Rotwein im Kühlschrank aufbewahrt werden?

Nicht angebrochene Weinflaschen können problemlos im Kühlschrank gelagert werden. Wer nicht über einen Weinkühlschrank oder Weinkeller verfügt, kann so vor allem die Sommerzeit überbrücken. Bei angebrochenen Weinflaschen beträgt die Lagerfähigkeit je nach Restmenge maximal drei bis sieben Tage.

Einen angebrochenen Rotwein richtig lagern

Eine geöffnete Rotweinflasche sollte an dem Tag genossen werden, an dem sie geöffnet wurde. Dies ist eine generelle Empfehlung von Weinexperten. Denn der eindringende Sauerstoff verursacht eine Oxidation und nach kurzer Zeit ist der Wein nicht mehr genießbar. Soll aber eine offene Weinflasche gelagert werden, ist die Flasche schnellstens wieder zu verschließen, damit so wenig Sauerstoff wie möglich in die Flasche gelangt. Danach muss der angebrochene Rotwein kühl gelagert werden, um den Oxidationsprozess zu verlangsamen. Hierbei sollte die Flasche stehend und nicht liegend aufbewahrt werden, damit der vorhandene Sauerstoff nicht den gesamten Rotwein oxidiert.

Weinkühlschrank von BODEGA43

Der kleiner weinkühlschrank BODEGA43 verfügt über zwei Temperaturzonen und ist somit geeignet für Weißwein, Rotwein und Champagner. Das Design ist zeitgemäß und der technische Aufbau sorgt für eine lange Lebensdauer. Die transparente Glastür besteht aus dreifachem Isolierglas und einem UV-Filter. Somit bietet der BODEGA43 einen optimalen Schutz der gelagerten Weine vor Aromaverlust. Die jeweilige Temperaturzone kann so eingestellt werden, dass eine lange und sichere Lagerung des Weins gewährleistet ist. Für Restaurants und Eventlocations eine absolute Empfehlung, da Gäste einen gut temperierten Wein zu schätzen wissen.



Dec. 9, 2020, 4:28 p.m.