Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Kein Weihnachtsurlaub an der Nordsee – was bleiben für Alternativen?

Die aktuelle Krise hat uns fest im Griff, was bei vielen die Weihnachtsplanung durcheinandergeworfen hat. Haben wir anfangs noch gehofft, dass der Teil-Lockdown nur für den November gelten würde, wurden diese Hoffnungen von der Bundesregierung zunichtegemacht. Voraussichtlich wird der Teil-Lockdown mindestens bis zum 10. Januar bestehen bleiben. Wie zu erwarten, betrifft das auch Reisen im Inland. Unter anderem ein Weihnachtsurlaub an der Nordsee ist für Besucher nicht mehr einfach so möglich.

Tatsächlich war es sogar so, dass Urlauber die Nordsee verlassen mussten. Mit dem weihnachtlichen Strandurlaub in heimischen Gefilden sieht es also schlecht aus. Doch das ist noch lange kein Grund, um nicht in Weihnachtsstimmung zu kommen. Schließlich gibt es einige spaßige Alternativen, die gute Stimmung machen.

Camping im Vorgarten

Es dürfte jedem bewusst sein, dass es gerade wenig Sinn macht, ein Hotel zu buchen. Manch einer überlegt sich daher, einfach auf Camping umzusteigen. Das ist jedoch weder über Weihnachten noch Silvester möglich, da selbst diese Aktivität Einschränkungen unterliegt und Camping auf dem Campingplatz somit wegfallt. Allerdings müssen wir deswegen nicht darauf verzichten. Zumindest auf dem eigenen Grundstück gibt es nichts, was wir befürchten müssten, solange nicht zu viele Personen gemeinsam zelten. Ein familiäres Camping im Vorgarten ist also weiterhin möglich und im Grunde kann auch das eine Menge Spaß machen.

Weihnachtliche Spielesession im Casino

Spielhallen und Casinos sind vom Teil-Lockdown ebenfalls betroffen und doch heißt das nicht, dass wir gänzlich auf Glücksspiel verzichten müssen. Schließlich ist es weiterhin möglich, in einem Online Casino zu spielen. Einschränkungen gibt es dabei keine und theoretisch besteht sogar die Option, mit anderen Spielern an einem virtuellen Spieltisch zu sitzen. Ganz zu schweigen von der riesigen Auswahl an Slots, bei der auch einige weihnachtliche Games dabei sind. Ob „Santa vs. Rudolf“, „Santa Paws“ oder „Santa's Wild Ride“ – einer weihnachtlichen Spielesession steht nichts im Weg. Zumal Spieler davon ausgehen können, dass die Online Casinos zur Weihnachtszeit tolle Angebote haben. Es spricht also wenig dagegen, auf diese Weise seine Urlaubszeit zu genießen.

Familiäres Plätzchenbacken

Manche weihnachtlichen Tätigkeiten sind glücklicherweise nicht vom Teil-Lockdown betroffen und das Backen von Plätzchen gehört dazu. Wer möchte, kann weiterhin gemeinsam mit der Familie leckeres Weihnachtsgebäck zaubern. An Rezepten mangelt es beileibe nicht und zwar selbst dann, wenn keine Backbücher zur Verfügung stehen sollten. Schließlich müssen wir in unserer heutigen Zeit nur kurz ins Internet, um eine große Bandbreite von kostenlosen Rezepten zu haben. Warum also nicht ein paar leckere Plätzchen raussuchen, die Zutaten einkaufen und sich ans Backen machen? Das macht nicht nur Stimmung und stärkt die Familienbande, sondern anschließend hat man auch etwas Leckeres zum Naschen.

Reisen ins Ausland

In den vergangenen Wochen hat das Auswärtige Amt immer neue Reisewarnungen ausgesprochen, da die Situation in ganz Europa angespannt ist. Einfach in ein anderes Land zu reisen, um dem Teil-Lockdown zu entfliehen, ist daher kaum möglich. Zumal eine Wiedereinreise mit gewissen Unannehmlichkeiten verbunden ist und Reisen aktuell ohnehin als ethisch fragwürdig gelten. Wer trotzdem nicht darauf verzichten möchte, kann es theoretisch tun. Es handelt sich nämlich um Reisewarnungen und keine Reiseverbote. Was jedoch letztendlich möglich ist, hängt stark von dem jeweiligen Reiseland ab.



Dec. 14, 2020, 6 p.m.