Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Strandurlaub an der Nordsee: Casinos bekommen Konkurrenz

Spielbank Norderney, Casino Borkum, Spielbank Sylt – sie alle haben eines gemeinsam. Sie sind beliebt bei Touristen, die nach einem spannenden Tag am Strand und der frischen Meeresluft ihr Glück bei Poker, Black Jack und Roulette versuchen. Für zahlreiche Menschen gehört das einfach zur Entspannung dazu. Einfach etwas Geld verwetten, vielleicht kommt man mit 100 oder 200 Euro mehr raus, als man reingegangen ist.

Allerdings haben klassische Spielbanken einen Nachteil: Sie kennen Öffnungszeiten und bieten – leider – auch nicht alle Spiele an, die es gibt. Weiteres Problem: In Corona-Zeiten sind sie natürlich auch geschlossen. Aber anders als zu früheren Zeiten muss heute niemand mehr auf den Spaß und den Nervenkitzel verzichten. Denn die Antwort liegt – wie sollte es auch anders sein – im Netz.

Online Casinos: in guter Gesellschaft

Schon heute werben zahlreiche Online Casinos um die Gunst der Spieler. Die beiden Platzhirsche sind bet365 und tipico. Diese beiden Portale bieten Sportwetten an. Hier kann der begeisterte Fußballfan den Spieltag noch spannender gestalten: Gewinnt sein Lieblingsteam? Mit wie vielen Toren Unterschied gewinnt das Team? Wie viele Tore fallen in der ersten Halbzeit?
Viele Spieler freuen sich über diese Möglichkeit. Und wenn sie am Ende des Tages noch mit ein paar Euro Gewinn herausgehen, umso besser. Spielsüchtig werden die wenigsten von ihnen und es verspielt auch kaum jemand die sprichwörtlichen „Haus und Hof“ oder die Ausbildung der Kinder.

Schon jetzt viele Online Casinos auf dem Markt

Aber bwin und tipico haben noch mehr gemeinsam: Sie sind haben ihren Sitz außerhalb Deutschlands – bwin sitzt in Gibralter und tipico auf Malta. Der Grund: In Deutschland sind Online Casinos offiziell verboten. Noch, aber schon bald soll sich das ändern. Am 1. Juli 2021 tritt der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft, der das Glücksspiel im Netz vollständig legalisiert. Dann dürfen auch Casinos mit Sitz in Deutschland ihre Dienste im Netz anbieten.

Dieser Schritt war auch längst fällig, denn schon heute spielen viele im Netz. Der Grund ist die EU. Ein Land darf eine Dienstleistung nicht verbieten, die in einem anderen Land erlaubt ist. Da Malta ein EU-Mitgliedsland ist, dürfen deutsche Behörden diese nicht untersagen. Das ist der Grund, warum schon heute so viele Deutsche Erfahrung beim Online-Glücksspiel haben und es bereits zahlreiche deutschprachige Internetportale gibt.

Online Casino-Vergleich notwendig

Daher ist jetzt schon wichtig, was in Zukunft noch bedeutender wird. Die Rede ist von einem Online Casino Vergleich. Denn es gibt auch – das sollte man nicht verschweigen –etliche schwarze Schafe, die nur an das Geld der User wollen und nicht vorhanden, jemals Gewinne auszuzahlen. Um solche Horrorgeschichten zu lesen, muss man nur bei Google benutzen können. Da finden sich Geschichten über schwarze Schafe zuhauf.

Doch die Spieler bilden Wölfe, die die schwarzen Schafe reißen. Dazu brauchen sie nur das Internet und Portale, auf denen sie ihre Erfahrungen schildern – sowohl über den Spielspaß, die verschiedenen Spiele und natürlich auch über die Zahlungsmoral. Solche Portale gibt es heute schon und es werden – so darf prognostiziert werden – mehr. Gerade wenn die deutsche Regierung ab dem 1. Juli 2021 Online-Glücksspiele komplett legalisiert.

Die Übersicht zu behalten ist jetzt schon wahnsinnig schwer und wird noch schwieriger. Umso wichtiger ist es, hier genau hinzuschauen, um die seriösen von den unseriösen zu trennen. Aber es lohnt sich.

Jan. 18, 2021, 4:01 p.m.