Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Mit dem Hund an die Nordsee

Wenn man an der Nordsee Urlaub macht, dann verspricht das immer ein Erlebnis der ganz besonderen Art zu werden. Man bestaunt die Natur-Spektakel der Region, spielt in Ruhe bei https://boaboa.com/de/ und genießt die Sonne direkt am Strand. Und das alles macht noch mehr Spaß, wenn auch das vierbeinige Familienmitglied dabei ist. Deshalb wollen wir in diesem Reise-Ratgeber verraten, wie der perfekte Urlaub mit Hund an der Ostsee gelingt.

Vor der Reise

Damit der Urlaub mit dem eigenen Hund auch wirklich perfekt gelingt, gilt es bereits vor der Abreise einige Details zu beachten. So muss man sich als erstes über die gültigen Gesetze und Vorschriften für Hunde in der jeweiligen Urlaubsregion informieren.
Wenn Sie an die deutsche Nordseeküste mit Ihrem Hund reisen, dann benötigt man dafür keine besonderen Unterlagen. Allerdings sollte man sich erkundigen, ob es Rassen gibt, die in dem jeweiligen Bundesland bestimmten Auflagen unterliegen. Schließlich sind die Vorschriften dazu in jedem Bundesland anders.

Wenn man mit dem Hund jedoch nach Holland oder an die dänische Nordseeküste fahren will, dann müssen noch mehr Vorkehrungen getroffen werden. Denn für alle Reisen mit dem eigenen Vierbeiner innerhalb der EU benötigt man einen Heimtierausweis und eine gültige Tollwutimpfung. Beides bekommt man relativ günstig beim Tierarzt. Dort kann man sich dann auch gleich erkundigen, ob es in dem Urlaubsland bestimmte Vorschriften für die Rasse des eigenen Hundes gibt.

Alles eingepackt?

Sobald man alle Regeln am Urlaubsziel überprüft und den Heimtierausweis besorgt hat, kann man mit dem Packen beginnen. Dabei sollte man äußerst sorgfältig vorgehen. Sonst kann der wunderschöne Urlaub mit Hund nämlich schnell ganz schön stressig werden.
Zunächst ist es wichtig, den Futterbedarf des eigenen Hundes zu kaufen. Falls der Hund besonderes Futter benötigt, dann sollte man genug für die ganze Reise mitnehmen. Denn sogar wenn man innerhalb Deutschlands verreist, kann man sich nie sicher sein, dass man das besondere Futter auch im Urlaub findet. Macht man Urlaub in Holland und Dänemark, sind die Chancen natürlich noch schlechter.

Außerdem braucht man Futternäpfe, Lieblingsspielzeug und eine Hundedecke oder das Hundebett. Das wird dem Hund viel dabei helfen, sich in einer ungewohnten Umgebung schneller zu entspannen. Außerdem ganz wichtig: Falls der Hund irgendwelche Medikamente benötigt, müssen diese unbedingt eingepackt werden.

Während der Fahrt

Während der Fahrt ist es wichtig, dass der Hund weder extremer Kälte noch Hitze ausgesetzt ist. Umso bequemer es der Vierbeiner im Auto hat, umso entspannter wird auch die Autofahrt. Darüber hinaus ist es wichtig, dass man während der Fahrt auch immer wieder Pausen für den Hund einlegt. Der Vierbeiner sollte dann ausgeführt werden und Wasser trinken. Vor und während der Fahrt sollte man das Futter beschränken, um Übelkeit vorzubeugen.

Im Urlaub

Erstmal im Urlaubsland angekommen, kann man sich direkt mit dem eigenen Hund ins Abenteuer stürzen. Dabei sollte man allerdings immer die geltenden Regeln und Vorschriften bezüglich der Leinenpflicht beachten. Außerdem sollte man auch immer alle Hinterlassenschaften des Hundes wegräumen, damit Hunde in der Urlaubs Region auch weiterhin gern gesehen werden.
Mit unseren Tipps und der richtigen Vorbereitung ist ein Urlaub mit Hund an der Nordsee absolut unkompliziert und ein wunderschönes Erlebnis. Viel Spaß!

Feb. 15, 2021, 5:29 p.m.