Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Die besten Ideen für einen Schlechtwettertag

Da freut man sich mehrere Monate auf seinen Urlaub an der Nordseeküste, und dann das - Schlechtwetter! Den ganzen Tag Regen, obwohl man sich doch schon so sehr auf den Strand gefreut hat. Das ist natürlich ärgerlich. Aber man muss sich dadurch nicht die gute Laune vermiesen lassen, ganz im Gegenteil! An der Nordsee gibt es viel zu tun und zu sehen, aber man kann auch einfach mal einen Tag in seinem Quartier verbleiben und die Zeit gemeinsam genießen.

Aktivitäten im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung

Bei Schlechtwetter bietet sich generell ein Spielenachmittag an. Klassiker wie Uno und Mensch-ärgere-dich-nicht erheitern immer die Gemüter und bringen alle Urlauber und Urlauberinnen noch näher zusammen. Wenn jedoch kein Karten- oder Brettspiel vorhanden ist, erfüllen auch Online-Games den Spaßfaktor, darunter auch Online Casinos, wobei ein Besuch bei den Neue Casinos 2021 besonders zu empfehlen ist. Oder man nimmt einfach ein paar Blatt Papier und Stifte und spielt das gute alte Stadt, Land, Fluss.

Eine andere Sache, die man immer machen kann, und die sich besonders lohnt, wenn man mal vergessen hat, Spiele einzupacken, ist die Erkundung des Ferienhauses oder der Wohnung, die man für seinen Aufenthalt gemietet hat. Das Quartier hat vermutlich eine spannende Geschichte - vielleicht handelt es sich um ein älteres Sommerhaus in Dänemark, das schon seit Generationen im Familienbesitz ist, oder eine neu renovierte Wohnung in einem der schönen Küstenorte Deutschlands. Vielleicht entdeckt man auch einfach nur ein paar Details, die man zuvor nicht bemerkt hat, wie zum Beispiel ein paar Fotos, Schreibmaterial, Bilder, und so weiter.

Aktivitäten für Unternehmungslustige

“Ich bin doch nicht an die Nordsee gefahren, um Zuhause zu bleiben!” - Kommt Ihnen das bekannt vor? Dann sollten sie sich unbedingt schon vorab über die unterschiedlichsten Ausflugsziele in Ihrer Nähe informieren. Das Gebiet rund um die Nordsee ist schließlich nicht nur für die traumhaften Küstenstrände, das Wattenmeer und die beeindruckende Fauna bekannt, sondern auch für die wunderbare Kultur.

Ein beliebtes Ausflugsziel in Dänemark ist in jedem Fall die Stadt Ribe, die älteste Stadt in unserem Nachbarland. Hier kann man zum Beispiel den Dom zu Ribe besuchen, deren Grundstein bereits im 12. Jahrhundert gelegt wurde. In der gleichen Stadt befindet sich auch das Jacob A. Riis Museum, das die Geschichte des dänischen Journalisten erzählt, der im 19. Jahrhundert nach New York City auswanderte und mit seinen ehrlichen Reportagen über die Slums für Aufruhr sorgte.

Interessante Museen gibt es aber natürlich auch in Deutschland, verstreut entlang der Küstenorte der Nordsee. Empfehlenswert ist hierbei das Ostfriesische Teemuseum in Norden, bei der nicht nur Teeliebhaberinnen und -liebhaber auf ihre Kosten kommen werden. Wer in der Nähe von Wilhelmshaven Ferien macht, der könnte dem Deutschen Marinemuseum einen Besuch abstatten, wo man nicht nur besonders viel über die deutsche Militärseefahrt lernt, sondern auch Schiffsmodelle bestaunen kann.

March 5, 2021, 5:31 a.m.