Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Crowdfunding: Diese Projekte sind aktuell besonders interessant

Zwar ist der ganz große Boom rund um das Crowdfunding in den letzten Jahren etwas abgeebbt. Immerhin gab es einige bekannte Projekte, aus denen am Ende, trotz ausreichender Unterstützung und viel investiertes Geld, nichts geworden ist. Dennoch gibt es sie immer noch: Die spannenden und interessanten und oftmals sogar wirklich innovativen und nützlichen Projekte auf den großen Crowdfunding-Plattformen wie Kickstarter, Indiegogo & Co. Neben vielen neuartigen und spaßigen Brettspielen sind auch nützliche Helfer für den Alltag mit dabei. Dazu gehören etwa Dinge wie ein Kaffee-kochender Strohhalm, "gewichtslose" Fahrradanhänger, eine automatisch dem Nutzer folgende Halterung für das Smartphone oder auch ein spezielles Kopfkissen. Was die Projekte interessant macht und warum viele bereits deutlich über ihr Finanzierungsziel hinaus sind, klären wir im Folgenden.

JoGo™: Kaffeebrühender Strohhalm für Genießer

JoGo™ ist vor allem für Kaffeeliebhaber ein aktuell besonders interessantes Projekt auf Kickstarter. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Kaffeestrohhalm, der in der Lage ist, Kaffee frisch aufzubrühen. Im Prinzip benötigt der Nutzer hier also nur eine Tasse kaltes Wasser, Kaffee/Kaffeebohnen und natürlich den JoGo™. Zunächst gilt es, den Kaffee in die Tasse zu geben. Nun einfach nur noch Wasser einfüllen und mit dem JoGo™ umrühren und fertig ist der frisch gebrühte Kaffee. Welcher sich, so das Versprechen der Macher hinter JoGo™, nicht hinter herkömmlich gemachten Kaffees aus der Maschine, dem Kaffeefilter oder der French Press verstecken muss. Zugleich bietet der JoGo™ laut den Infos auf der Kickstarterkampagne etliche weitere Vorteile, die vor allem die Umweltverträglichkeit betreffen. So entfallen bei dieser Methode der Kaffeezubereitung natürlich etliche und oft umweltbelastende Dinge wie etwa:

  • Keine Filter, keine Pads, keine Kapseln: Auf Filter oder Pads/Kapseln für Maschinen können die Anwender von JoGo™ komplett verzichten. Was natürlich enormes Sparpotenzial birgt, was den Ressourcenverbrauch angeht. Immerhin ist der Kaffeegenuss ohnehin nicht unbedingt sehr umweltverträglich und ökologisch und daher sollte jeder Pluspunkt hier willkommen sein!
  • Überall einsetzbar: Laut Hersteller ist der JoGo™ nicht viel größer als ein Bleistift und lässt sich daher problemlos überall mit hinnehmen. Wer den JoGo™ besitzt, kann demnach immer und überall einen frischen Kaffee genießen. Ob im Stau, nach einer Joggingrunde im Park oder während eines Spieleabends imKasyno online. Einfach ein wenig Kaffee und Wasser in eine Tasse, mit dem kaffeekochenden Strohhalm umrühren und fertig!
  • Guter Geschmack: Neben der sauberen, einfachen und auch mobilen Handhabung verspricht der Hersteller zudem auch einen guten Geschmack. So soll sich ein mit dem JoGo™ zubereiteter Kaffee geschmacklich nicht von einem Kaffee aus der French Press unterscheiden.
  • Keine Zahnverfärbungen: Da der Nutzer des JoGo™ seinen Kaffee praktisch durch einen Strohhalm trinkt, hilft der JoGo™ auch dabei, Zahnverfärbungen vorzubeugen.
  • Vielseitig einsetzbar: Zu guter Letzt eignet sich der JoGo™ nicht nur für die Kaffeezubereitung und das Trinken von Kaffee. Auch Tees, mit losen Blättern aufgebrüht, Cocktails mit Minzblättern oder auch Säfte lassen sich zubereiten und dank integriertem Filter direkt trinken und konsumieren.
    Zu guter Letzt lässt sich der JoGo™ selbstverständlich auch einfach reinigen. Wer es also leid ist, ständig seine Kaffeemaschine oder Pad-/Kapselmaschine zu reinigen oder seine French Press, sollte das kleine Gerät ebenfalls im Auge behalten. Zudem verspricht der Hersteller eine lange Haltbarkeit für den JoGo™.

Biomega EIN: Fahrradanhänger mit intelligentem Elektroantrieb

Ein weiteres spannendes Projekt, welches perfekt in die Zeit nachhaltiger Mobilität passt, ist der Fahrradanhänger "EIN" von Biomega. Biomega dürfte Kennern von eleganten Fahrrädern und E-Bikes bereits Begriff sein. Mit "EIN" hat der Hersteller nun einen "gewichtslosen" Fahrradanhänger vorgestellt. Natürlich ist der Anhänger im Prinzip nicht gewichtslos. Allerdings soll ein intelligenter Elektroantrieb dafür sorgen, dass der Fahrradfahrer seinen Anhänger und dessen Zuladung bei der Tour durch die Stadt so gut wie gar nicht bemerkt. Zur Finanzierung seines neuen "EIN"-Projekts hat Biomega eine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo gestartet. Diese hat ihr Ziel von 25.000 Euro auch bereits deutlich übertroffen. Ein Interesse für das Konzept ist also durchaus vorhanden.

Generell soll der Fahrradanhänger "EIN" in gleich mehreren Punkten überzeugen. Zum einen ist er, so den Fotos zu entnehmen, ein echter Hingucker. In der Hinsicht unterscheidet sich der Anhänger also nicht von den Fahrrädern von Biomega. Was ihn jedoch besonders macht, ist der im einzelnen Hinterrad untergebrachte Elektromotor mit einer Leistung von 250 Watt. Dieser soll über eine intelligente Steuerung verfügen, also immer dann unterstützend eingreifen, wenn hierfür auch Bedarf besteht. Dank des großzügigen Akkus verspricht Biomega eine durchschnittliche Reichweite, je nach Streckenprofil, von 85 bis 150 Kilometern. Einziges Manko des Anhängers ist eventuell noch dessen Größe. Laut Biomega sollen aber problemlos zwei gängige Kindersitze Platz finden. Für die nötige Sicherheit während der Fahrt soll eine gut durchdachte Verbindung zum Fahrrad sorgen.

Weitere vielversprechende Crowdfunding-Kampagnen

Wie für Kickstarter üblich befinden sich aktuell gleich mehrere spannende Brettspiele auf der Plattform in ihrer Crowdfunding-Phase. Darunter ist unter anderem auch mit X-Men ein Brettspiel von CMON, welches aktuell bereits über 4 Millionen Euro eingesammelt hat. Weitere interessante Brettspiel-Projekte sind außerdem My Father's Work und Kiwi Chow Down. Wer weniger verspielt ist und es lieber praktisch mag, kann ebenfalls einige hochinteressante Projekte auf Kickstarter und Indiegogo finden. Dazu gehören etwa das Alpha™ Pillow 2, ein sich mittels "Pure Silver Tech" selbst reinigendes Kopfkissen mit kühlendem Aqua-Gel oder der OBSBOT Me. Eine KI-gesteuerte und somit intelligente Smartphone-Halterung, welche seinen Nutzer immer im Mittelpunkt hält. Zu guter Letzt trifft auch noch "Rolling Square" mit seinem "EDGE"-Projekt den Zahn der Zeit. Bei EDGE handelt es sich um eine modulare Halterung für das Smartphone. Diese lässt sich problemlos an andere Geräte wie Laptops und Tablets anbringen, um deren Funktionalität zu erweitern. Mit dabei sind auch zusätzliche Lichter, etwa für Meetings. EDGE könnte daher vor allem für das Home-Office ein nützlicher Helfer sein.

May 24, 2021, 6:13 p.m.