Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Black Friday: Warum sind die Deals so günstig?

Wenn man einen bestimmten Gegenstand braucht und die Suche abgeschlossen hat, die genaue Ausführung also gefunden ist, dann steht nur noch ein Schritt an: Das beste Angebot finden. Neben dem richtigen Laden oder der richtigen Online Seite gibt es aber auch einen weiteren Faktor, den man durchaus beachten sollte, ehe man seinen Kauf tätigt. Die Rede ist vom richtigen Timing. Hier gibt es jedes Jahr erneut einen Stichtag, der für das Sparen steht. Die Rede ist vom Black Friday. An diesem Tag reduzieren die Anbieter so ziemlich all ihre Artikel, um umso mehr Kunden in die eigenen Läden zu locken. Davon können dann insbesondere die Kunden profitieren, die eine Menge Geld einsparen. Das gesparte Geld kann dann beispielsweise eingesetzt werden, um von einem Online Casino Willkommensbonus zu profitieren und damit mit ein wenig Glück echte Gewinne zu erzielen. Was aber ist der Black Friday genau und warum sind die Deals so günstig? Diese Frage, und ob die Sache einen Haken hat, beantworten wir Ihnen in diesem Artikel.

Was ist der Black Friday?

Seinen Ursprung hat der Black Friday in den Vereinigten Staaten. Hier findet dieser Tag traditionellerweise am Freitag nach Thanksgiving statt. Da Thanksgiving am vierten Donnerstag im November gefeiert wird, kann man sich also immer am Ende des Monats auf den Black Friday freuen. Bei dem Tag, der in Deutschland auch als schwarzer Freitag übersetzt wird, handelt es sich um eine Verkaufsveranstaltung für den Einzelhandel. Worin der Name genau begründet liegt, ist nicht genau bekannt. Sehr wahrscheinlich ist aber ein Zusammenhang in Form einer namentlichen Anspielung an den „Black Thursday“, der für den großen Börsencrash von 1929 steht. Insofern soll der Black Friday also symbolisch die Wirtschaft wieder ankurbeln und die Börsenkurse dadurch nach oben treiben. Dabei stehen atemberaubende Rabatte seitens der Händler im Vordergrund, sodass noch mehr Kunden zum Einkaufen angeregt werden sollen. In den USA wurde der Black Friday sehr schnell zu einem riesigen Erfolg, sodass es auch nicht allzu lang dauerte, dass andere Länder diesen Tag für sich entdeckten und in der eigenen Wirtschaft einführten. Auch in Deutschland dürfen die Menschen sich daher jedes Jahr im November auf viele verschiedene Schnäppchen freuen. Was einst hauptsächlich für den lokalen Einzelhandel galt, ist natürlich auch mit der Zeit gegangen, sodass auch nahezu jeder Online Shop im Internet mit eigenen Angeboten aufwartet, sodass die Kunden noch bequemer mit nur wenigen Klicks aus den eigenen vier Wänden heraus eine Menge sparen können.

Die große Relevanz des Black Fridays dürfte auch am Zeitpunkt im Jahr begründet sein. Schließlich findet dieser immer am Ende des Jahres statt. Somit eignet sich diese Möglichkeit ideal, um beim Kaufen von Weihnachtsgeschenken für seine Liebsten die besten Angebote zu finden und dabei preislich so effizient wie möglich zu sein. Für viele Menschen gilt der Black Friday daher auch als kalendarischer Beginn der weihnachtlichen Shopping-Saison.

Warum sind die Deals so günstig?

Natürlich würden die Händler am Black Friday nicht jedes Jahr erneut mit großen Rabatten winken, wenn sie nicht auch selbst davon profitieren würden. Das Prinzip ist dabei eigentlich ganz einfach. Mit den zahlreichen Rabatten, sollen so viele Kunden wie möglich angelockt werden. So sollen beispielsweise Menschen, die mit dem Gedanken spielen, sich ein bestimmtes Produkt zuzulegen, überzeugt werden, diesen Kauf nun zu tätigen. Darüber hinaus ist ein solcher Tag aber natürlich auch eine sehr gute Gelegenheit, um sich für neue Kunden interessant zu machen, die so einen weiteren Anreiz erhalten, sich das Sortiment eines Ladens oder Online Shops genauer anzusehen, um im besten Falle zuzuschlagen.
Ganz einfach gesagt erhoffen sich die Läden am Black Friday durch ihre Rabatte also eine Erhöhung der Einnahmen, indem noch mehr Menschen in den Laden gelockt werden. Ein Phänomen, das den Anbietern hier nämlich in die Karten spielt, ist, dass solche zeitlich klar definierten und limitierten Rabattaktionen das Kaufverhalten der Menschen beeinflusst. So neigen Kunden an diesem Tag nämlich erheblich mehr dazu, sich zu Spontankäufen verleiten zu lassen. Das führt zu einem umso größeren Umsatz auf Seiten der Händler.

Kritik am Black Friday

Der Black Friday steht allerdings nicht nur für große Freude bei den Kunden und sagenhafte Rabatte, die die Chance auf riesige Einsparungen bieten. Es gibt nämlich auch viele negative Stimmen, die sich kritisch mit dem Konzept und der Art, wie die Läden das umsetzen, auseinandersetzen. Mitunter sollten die Kunden mit einer gewissen Vorsicht und einem hohen Maß an Aufmerksamkeit agieren, um wirklich zu profitieren. Es ist nicht selten der Fall, dass die Läden in der Zeit vor dem Black Friday die Preise für ihre Ware zum Teil erheblich anziehen. Wenn der besagte Stichtag dann kommt, werden die Preise wieder auf den ursprünglichen Wert abgesenkt und die Differenz wird den Kunden dann als vermeintlicher Rabatt verkauft. Idealerweise sollten Sie sich also schon mit den Preisen vertraut machen, um eine mögliche Veränderung wahrnehmen zu können. Immer wieder wird sich aber auch gar nicht erst die Mühe gemacht, den Preis im Vorhinein anzuheben. Eine weitere Möglichkeit zu tricksen ist nämlich, dass die Läden dann auf dem Verkaufsschild den Rabatt mit einem vermeintlichen regulären Verkaufspreis gegenüberstellen, um die Einsparung darzustellen. Dabei handelt es sich dann häufig um eine unverbindliche Preisempfehlung (UVP), die weit höher angesetzt ist, als der Artikel eigentlich kosten würde, um die Illusion einer großen Herabsetzung zu erschaffen.

Fazit

Viele Menschen freuen sich jedes Jahr auf den Black Friday. Dieser leitet für viele nicht nur die Weihnachtszeit ein, sondern bietet auch die Möglichkeit, beim Kauf von Geschenken einiges an Geld einzusparen. Das führt natürlich auch dazu, dass die Innenstädte der Metropolen umso mehr mit Kaufwütigen gefüllt sind, die sich die besten Deals nicht entgehen lassen möchten. Dazu gehört aber auch, dass man sich als Kunde mit den Preisen auskennen sollte, um die wirklich guten Angebote ausfindig zu machen und auf keine billigen Verkaufsmaschen hereinzufallen. Mit einer gewissen Vorsicht können aber durchaus auch sehr gute Angebote gefunden werden. Der Trick ist eben, nicht auf Spontankäufe hereinzufallen.

Dec. 9, 2021, 7:12 p.m.