Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Im TV oder selbst aktiv werden – 5 Sportarten für den Aufenthalt in einer Ferienwohnung

Sportfans wollen auch im Urlaub aktiv sein. Welche Sportart sich da am besten eignet, kommt auf einige Faktoren an. Bei einer Reise ans Meer sind beispielsweise alle möglichen Wassersportarten möglich, bei einem Winterurlaub bieten sich Skifahren, Langlaufen oder Rodeln an. So kommt es einerseits auf die Region, andererseits aber auch auf die Jahreszeit an, welchen Sportarten Sie im Urlaub nachgehen können.


Wer Sport gern im TV oder auf dem Smartphone verfolgt, kann dies auch in einer Ferienwohnung tun. Achten Sie lediglich bei der Buchung darauf, dass es in der Wohnung einen Fernseher oder WLAN gibt. Besonders viel Spaß macht es, wenn Sie mit Ihren Mitreisenden Wetten auf eine Sportart abschließen, die Sie normalerweise nicht verfolgen. Auf Unibet gibt es eine breite Auswahl: Neben den bekanntesten Wettsportarten Fußball und Eishockey stehen unter anderem auch Cricket, Baseball und American Football Wetten im Angebot. Dank der mobilen App des Anbieters können Sie im Urlaub auf das Wettangebot zugreifen und Ihre Einsätze spielen. Wenn Sie zusätzlich selbst Sport treiben möchten, können Sie auf Ihrer Reise natürlich auch aktiv werden. Im Folgenden finden Sie unsere Top-Sportarten für verschiedene Arten von Urlauben.

1. Für den Winterurlaub: Skifahren und Eiskunstlauf

Für einen Urlaub im Schnee eignen sich alle Wintersportarten perfekt. Wer sich so richtig auspowern möchte, begibt sich einen Tag lang auf die Piste und fährt Ski, Snowboard oder geht Langlaufen. Besonders mit Freunden kann auch eine Rodelpartie sehr viel Spaß machen.

Eine künstlerisch angehauchte und winterliche Sportart, die man toll im Fernsehen beobachten kann: Eiskunstlauf. Die schillernden Kostüme und die beeindruckenden Choreographien sind ein fesselndes Schauspiel.

2. Am Meer: Surfen

Wer sich im Sommerurlaub befindet und eine tropische Destination genießt, will so viel Zeit wie möglich draußen in der Sonne verbringen. Da eignet sich jegliche Art von Wassersport perfekt. Am meisten haben Sie vom Surfen, Windsurfen oder Kiten, wenn Sie einen Surflehrer engagieren. So stehen auch Anfänger bereits nach kurzer Zeit auf dem Brett und erfreuen sich an dem Erfolgserlebnis.

Ebenso spannend ist es, den professionellen Surfern im TV zuzusehen. Das Surfen ist übrigens eine ganz neue Olympische Disziplin und war bei Tokio 2021 erstmalig bei den Olympischen Spielen dabei.

3. In den Bergen: Wandern

Liegt Ihre Destination in oder nahe an den Bergen, so können Sie beim Wandern möglichst viel von der Landschaft genießen. Für sportlichere Typen kommt auch eine Downhill Session mit dem Mountainbike infrage.

Wer es ruhiger angehen möchte, sucht sich eine kürzere Wandertour mit einer schönen Einkehrmöglichkeit aus. So kann eine leichte Bergwanderung zum Beispiel mit einem Mittagessen verbunden werden – eine herrliche Aussicht inklusive.

4. Für Actionliebhaber: Rafting

Wer Adrenalin liebt, macht sich zu einem Rafting- oder Canyoning-Abenteuer auf. Das macht besonders mit einer Gruppe Freunden oder mit der Familie Spaß. Im wilden Wasser geht es rasant zur Sache und es ist Teamwork gefragt, um nicht aus Versehen zu kentern. Wählen Sie aus den verschiedensten Touren Ihren Favoriten – von gemütlich und leicht bis hin zu abenteuerlich und echt wild.

5. Eher gediegen: Standup-Paddling

Wollen Sie im Urlaub hauptsächlich entspannen und sich nur etwas bewegen, leihen Sie sich ein SUP aus. Damit können Sie bei einem Tag am See eine kleine Runde drehen und so Ihren Kreislauf anregen. Wer seine Muskeln gern etwas dehnen möchte, versucht es mit einigen einfachen Yogaposen auf dem Board. Das SUP-Yoga hat sich mittlerweile zu einer Trendsportart entwickelt – mit etwas Glück finden Sie an Ihrer Destination einen Yogakurs.

Dec. 27, 2021, 8:41 p.m.