Login

Ihr Ferienobjekt eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Urlaub mit dem Hund - an der Nordsee

Der geliebte Hund geht dieses Mal mit!

Viele Hundebesitzer stehen Jahr für Jahr vor dem Problem, wo sie das Tier während des Urlaubs unterbringen. Vielleicht hat sich der Hund beim letzten Aufenthalt in der Hundepension nicht wohlgefühlt, weil er unter der Trennung gelitten hatte. Oder er war bei den Schwiegereltern, die dieses Jahr eigene Reisepläne haben und man kann ihn dort dieses Mal nicht unterbringen. Urlaub zu machen ist aber nicht nur schön, sondern auch sehr wichtig. Denn wir alle brauchen diese Zeit der Entspannung und Erholung unbedingt und wir sollten nicht darauf verzichten. Ferien auf Balkonien oder im eigenen Garten sind zwar eine Notlösung, aber dafür hat man nicht das ganze Jahr über schwer gearbeitet. Mindestens einen Urlaub pro Jahr sollte man schon außerhalb der eigenen vier Wände verbringen. Zum Beispiel an der Nordsee mit www.golde-spo.de, wo der geliebte Hund im nächsten Urlaub auch mitgehen kann!

Das Reizklima an der Nordsee

Nicht nur Menschen, die zum Beispiel an Erkrankungen der Atemwege leiden, profitieren vom Reizklima an der schönen Nordsee. Auch alle Gesunden werden bereits nach wenigen Tagen am Meer merken, dass sie sich sichtlich vom Alltagsstress erholen. Neben dem Menschen geht es übrigens auch dem Hund dort besonders gut, denn was gibt es denn Schöneres, als sich einmal so richtig auszutoben? Das Tier braucht nicht auf sein Frauchen oder Herrchen zu verzichten und umgekehrt ist es genauso. Denn gerade Hunde sind für uns mehr als Tiere, die bei uns wohnen. Sie sind regelrechte Familienmitglieder und daher sollten sie möglichst überall dabei sein können. Erst dann macht der Urlaub ganz besonders viel Spaß und er kann von Mensch und Tier in vollen Zügen genossen werden.

Mit dem Hund in St. Peter-Ording Urlaub machen

Ob nun der Single, das Paar oder die ganze Familie Urlaub an der Nordsee machen möchte, alle werden den berühmten Kurort St. Peter-Ording lieben. Wer seinen Hund mit dorthin nehmen möchte, darf das gerne tun. Allerdings sind ein paar Hinweise zu beachten, denn das Wattenmeer ist geschützt. Freilaufende Hunde könnten die wild lebenden Tiere stören und daher sind sie dort erst einmal grundsätzlich an der Leine zu führen. Es gibt aber gerade in St. Peter-Ording speziell ausgeschilderte Badestrände, an denen Hunde und ihre Besitzer zusammen willkommen sind. Die Gemeinde St. Peter-Ording hat zwei Hundeauslaufzonen errichtet, wo die Tiere frei und unbeschwert herumtoben dürfen. Weitere Bereiche für Hunde befinden sich noch in der Planung, aber schon jetzt macht der Urlaub Hundebesitzern und ihren Tieren sehr viel Spaß. Wer seinen Hund schon anderorts mit in Urlaub genommen hatte, der kann ein Lied voller schlechter Erfahrungen singen. Aber nicht hier, wo die Nordsee am Schönsten ist, denn da mag man Hunde und heißt sie ausdrücklich herzlich willkommen. Da ist die Entscheidung, wo die nächsten Ferien denn stattfinden sollen, eigentlich schon gefallen. Wie lange sich ein Hund an etwas erinnern kann, darüber scheiden sich nun wirklich die Geister. Aber es ist unbestritten, dass ihm der Aufenthalt an der Nordsee genauso gut tut wie seinen Besitzern, die noch lange daran denken werden.



26. November 2016 07:49