Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Action im Urlaub: An diesen Orten bekommt man Entspannung und Abenteuer

Für die meisten Menschen ist der Urlaub mehr als nur eine Auszeit vom Alltag. In den Ferien gibt es die Möglichkeit, Ausflüge zu machen, Abenteuer zu erleben oder einfach nur ganz entspannt am Strand zu relaxen. Während an manchen Orten buchstäblich „nichts“ los ist, vereinen andere wiederum Ruhepole und Aktivitätshotspots in einem.
Wer möchte, kann sich am Strand relaxen, auf dem Smartphone im bet Casino spielen, eine Serie schauen oder die Sonne einfach nur genießen. Abenteurer hingegen stürzen sich aufs Surfbrett und erobern die Wellen oder planen ihr erstes Kitesurfing-Erlebnis. Wir stellen die schönsten Orte an der Nordsee vor, an denen Entspannung und Abenteuer warten.

Perfekt für Wassersportfans – Ostende in Belgien liefert Abwechslung pur

Nicht umsonst trägt Ostende den Beinamen „Königin aller Seebäder“, denn hier gibt es für Wasserliebhaber jede Menge zu entdecken. Die Sonne scheint vor allem in den Sommermonaten regelmäßig und zuverlässig, sodass Strandgenuss auf Reisende wartet. Wem es auf der Liege zu langweilig wird, findet an verschiedenen Spots die Möglichkeit, ein Surfbrett zu leihen und nach den Wellen zu jagen.

Besonderes Highlight von Ostende ist der familienfreundliche Nordseestrand mit einer Länge von rund sieben Kilometern. Er ist gleichzeitig die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit des 71.000 Einwohner starken Seebads.

Tipp: Für ganz besonders mutige Wassersportler bietet sich eine Neujahrsreise an. Pünktlich zum Jahresbeginn stürzen sich zahlreiche Menschen aus Ostende und Umgebung in die eiskalten Meeresfluten. Hier muss man nicht selbst dabei sein, um Spaß zu haben. Es drängen sich Zuschauer mit warmen Getränken dicht an dicht, um den mutigen Tauchern zuzuschauen.

Wer einmal weg vom Wasser möchte, findet im Zentrum der kleinen Stadt die Möglichkeit, Kaffee zu trinken, einzukaufen und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. In zentraler Umgebung gelegen befindet sich beispielsweise die Kirche St. Peter und St. Paul mit einer beeindruckenden Geschichte. Kulturelle Erfüllung finden Reisegäste in den verschiedenen Museen des Ortes, die feste und wechselnde Ausstellungen im Angebot haben. Das Mu.ZEE-Kunstmuseum beherbergt seit 1885 eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Europas.

St. Peter-Ording – ein aufregendes Abenteuer am Wattenmeer

Um einen beeindruckenden Urlaub an der Nordsee zu verbringen, muss es kein Trip ins Ausland sein. In Deutschland gehört St. Peter-Ording zu den beliebtesten Zielen und überzeugt unter anderem mit der außergewöhnlichen Strandlandschaft. Urlauber berichten begeistert davon, dass es nirgendwo so breite Strände gibt wie hier. Das Klima ist im Sommer zwar angenehm und mild, wird aber ständig von einer kühlen Nordseebrise gestreichelt.

Für Familien mit Kindern und hitzeempfindlichen Menschen ist St. Peter-Ording die perfekte Mallorca-Alternative. Die breiten Sandstrände können mit den beliebtesten Reisezielen der Deutschen mithalten, lediglich die Wassertemperatur ist etwas kühler. Selbst ohne Badewünsche ist der Strand ein Highlight des Urlaubsorts. Durch den ständigen Wind haben Gäste hier die Möglichkeit zu surfen und die Elemente des Meeres für sich zu entdecken. Der Wechsel zwischen Ebbe und Flut bietet ein beeindruckendes Schauspiel und eröffnet die Chance zu einer Wattwanderung.

Für Radsportler bietet die Umgebung jede Menge Abwechslung, denn St. Peter-Ording verfügt über ein strukturiert ausgebautes Netzwerk an Radwegen. Wer es bequemer möchte, nutzt den öffentlichen Nahverkehr, dessen Fahrplan vor allem während der Ferienzeiten großzügig ist. Außerhalb der Hauptsaison fahren Busse wesentlich seltener, hier ist ein Mietwagen die Alternative.
Ruhesuchende profitieren von einer Anreise im Herbst, denn dann ist der Tourismusboom vorbei. Ob Wanderungen am Strand, Ausritte in der Natur oder gemütliche Einkehr in einem der Fischrestaurants – während der Herbstmonate bietet SPO für Erholungsfans die perfekte Kulisse.

Skagen erleben – im Herzen der dänischen Freundlichkeit

In Dänemark ist Höflichkeit oberstes Gebot. Mit einem freundlichen „Tak“ bedanken sich die Menschen beieinander, begrüßen und verabschieden sich bei jedem Treffen. Der Urlaubsort Skagen liegt am höchsten Punkt Dänemarks und bietet die Möglichkeit, das Zusammentreffen von Ost- und Nordsee mit eigenen Augen zu bewundern.
Für Wandersportler ist die Rabjerg Mile einer der wichtigsten Hotspots. Es handelt sich um die größte dänische Düne, die von Touristen bewandert werden kann. Der vorhandene Wind macht Skagen zum Paradies für Wassersportler. Wer am Strand in einem der Körbe sitzt und sich entspannt, wird in der Ferne immer wieder Kite-Surfer durch die Winde gleiten sehen und Surfer beim Kampf gegen die Wellen beobachten.

Am Skagens Gren treffen sich die Meere. Dort kann der Urlauber selbst entscheiden, ob er heute in der Nord- oder Ostsee surfen möchte. Kultur und Sehenswürdigkeiten kommen in der dänischen Kleinstadt ebenfalls nicht zu kurz. Bekannt ist das Gebiet vor allem für die Malerei, im Skagens Museum finden sich die größten Schätze der berühmtesten Künstler.
Die Tradition des Pinselstrichs geht auf die Jahre 1880 bis 1900 zurück. Seinerzeit traf sich die berühmte Künstlerkolonie der „Maler von Skagen“ am höchsten Punkt Dänemarks. Dort, wo zwei Meere aufeinander treffen, fanden die Künstler perfekte Inspiration für neue Werke.

Salzige Nordseeluft in Cuxhaven genießen – Deutschland am Meer

Ein weiteres deutsches Ziel an der Nordsee ist Cuxhaven. Hier erleben Reisende den typischen Charme des hohen Nordens und können ihren Trip nach Gusto variieren. Ruhe und Entspannung bietet der breite Sandstrand mit seiner riesigen Promenade. Im Strandkorb die Füße hochlegen, den Surfern zuschauen und Vitamin-D tanken – das ist schon ab dem späten Frühjahr möglich.
Aktivurlauber finden vor Ort die Möglichkeit, ein Fahrrad zu leihen und die Natur zu erkunden. Es gibt ein gut ausgebautes Netz an Radwegen, das für kleine und große Ausflüge geeignet ist.

Turbulent und aktiv wird es in der Innenstadt der Nordseestadt. Hier finden sich jede Menge Shoppingmöglichkeiten, von größeren Stores bis hin zu inhabergeführten Fachgeschäften aus verschiedenen Branchen. Kulinarisch setzt man in Cuxhaven vor allem auf fangfrischen Nordseefisch mit leckeren Beilagen. Direkt am Meer sind es die kleinen und beschaulichen Hafenkneipen, die zu einem Besuch einladen.

Fazit: Meeresfeeling mit Ruhe und Aktivität – die Nordsee bietet Abwechslung

Jeden Tag am Strand zu liegen wird den meisten Menschen nach einer Weile zu langweilig. Rund um die Nordseeküste bieten sich in verschiedenen Ländern Möglichkeiten, einen Aktivurlaub mit Erholung zu verbringen.
Ob in Dänemark, Belgien oder Deutschland – die meisten beliebten Seebäder sind weit mehr als nur ein gemütliches Badedomizil. Radabenteuer, Surfen, Shoppingerlebnisse und vielfältige Sehenswürdigkeiten stehen an der Nordsee für Abenteurer bereit.

Dec. 18, 2023, 6:41 p.m.